Zum Hauptinhalt springen

Ihre Software für ein professionelles ESG-Reporting

ESG steht für Environment, Social, Governance – die drei Kriterien beim Nachhaltigkeitsreporting

Sie sorgen jetzt schon und zukünftig für Druck bei Unternehmen und sind ohne professionelles Tool mit hohem Aufwand verbunden. Bald schon sind nicht mehr nur große Konzerne von der Berichtspflicht betroffen, sondern unter gewissen Voraussetzungen auch börsennotierte kleine und mittlere Betriebe.  

Mit dem CoPlanner haben Sie ein mächtiges Tool für Ihr integriertes ESG-Reporting. Eine Software, mit der Sie schnell, einfach und intuitiv alle Daten an einem Ort haben.  

Ziele definieren und Nachhaltigkeitsdaten erfassen, anreichern, analysieren und reporten

Nichtfinanzielle Informationen erhalten im Zuge des ESG-Reportings denselben Stellenwert wie Finanzinformationen und sollten damit denselben Anforderungen hinsichtlich Datenqualität, Berichtsqualität und Verlässlichkeit unterliegen.  

Dazu müssen Unternehmen zahlreiche Informationen systematisch sammeln, erfassen und aufbereiten. Diese Erhebung gestaltet sich vielerorts als hochkomplex und kostet Zeit, Nerven und letztlich auch Geld.  

Vereinfachen Sie sich diese Schritte mit Hilfe einer professionellen Software für integrierte Finanz- und ESG-Reportings, die zusammen mit Ihren Anforderungen wächst und sich anpasst. 

Wir unterstützen Sie – schnell, einfach, persönlich.

Wann sind Sie berichtspflichtig?

Die Europäische Kommission plant schon für das Geschäftsjahr 2024 verbindliche ESG-Kriterien festzulegen über die Unternehmen berichten müssen. Auf den komplexen Rechtsrahmen sind viele Firmen aktuell noch nicht vorbereitet. Es besteht daher Handlungsbedarf.  

Wann und ob Sie von der gesetzlichen Berichtspflicht betroffen sind, können Sie unserer Infografik entnehmen. Jetzt downloaden. 

ESG-Reporting kann auch einfach sein – mit CoPlanner

Nachhaltigkeitsdaten sammeln – einfache Datenerfassung

CoPlanner kann problemlos alle gängigen Datenbanken und ERP-Systeme anbinden und damit alle Ihre finanziellen und nichtfinanziellen Daten schnell und unkompliziert übertragen, sammeln und zusammenführen. Sie haben alle Daten im Überblick, von den Finanz- bis hin zu Ihren ESG-Daten. Auch die Nachhaltigkeitsdaten verschiedener Niederlassungen und Tochtergesellschaften können Sie im CoPlanner zusammenführen und verwalten.

Daten analysieren – Ihr Weg zu ESG-Analytics

Die professionelle und effiziente Analyse Ihrer Nachhaltigkeitsdatenermöglicht es Ihnen, wirtschaftlichen Entscheidungen nun auch an verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit zu bewerten und zu treffen. Ein mögliches Zukunftsszenario ist, dass Unternehmen nicht mehr ausschließlich nach Preis, Qualität und Liefergeschwindigkeit einkaufen, sondern anhand Ihres ESG-Analytics-Dashboards den Lieferanten auswählen, der ökologische und ethische Aspekte in den Vordergrund rückt. Sie haben damit die Chance, Ihre ESG-Analysen für Ihre tägliche Entscheidungen zu nutzen und damit über die Berichtspflicht hinaus einen echten Mehrwert zu erschaffen – für Ihr Unternehmen, Ihr Image, Ihre Kunden und vor allem für die Umwelt.

Bericht erstellen

Erstellen Sie mit CoPlanner schnell, effizient und einfach Ihr ESG Reporting. Wenn Sie mehr Komfort genießen möchten, können Sie CoPlanner für Ihr gesamtes Controlling einsetzen bis hin zum Konzerngeschäftsbericht, der zukünftig Ihren Nachhaltigkeitsbericht beinhaltet. 

Verlieren Sie beim ESG-Reporting nicht den Anschluss!

 

Ja, ich möchte CoPlanner unverbindlich kennenlernen

Ihre nächsten Schritte beim Erstellen des ESG-Reportings

ESG-Ziele definieren

Definieren Sie zunächst Ihre ESG-Ziele. Jedes Ziel bekommt eine Beschreibung und eine feste Kennzahl. So können Sie sichergehen, dass Sie Ihre Ziele auch messbar gestalten und die Zielerreichung transparenter machen. 

Eine Stakeholder- und Wesentlichkeitsanalysen gemäß GRI (Global Reporting Initiative) kann helfen, Ihre Nachhaltigkeitsziele präzise auf Ihr Unternehmen, Ihre Zielgruppe und Ihre Stakeholder zuzuschneiden.  

Diese Ziele können Sie anschließend im CoPlanner erfassen und behalten ab sofort den Überblick über die IST-SOLL-Kennzahlen Ihrer persönlichen ESG-Ziele. Damit sind Sie nun in der Lage schnell auf Veränderungen zu reagieren und Maßnahmen zur Einhaltung Ihrer ESG-Ziele zu definieren bzw. anzupassen. 

Maßnahmen – der Weg zur Nachhaltigem Management startet

Sie haben nun Ihre ESG-Ziele im CoPlanner erfasst und können den Istzustand und den Zielerreichungsgrad Ihres Nachhaltigkeitsmanagements überprüfen. Anhand Ihrer Ziele und Kennzahlen definieren Sie konkrete Schritte und Maßnahmen zu mehr Nachhaltigkeit und prüfen, wie sich diese auf Ihre ESG-Ziele auswirken. Welche Maßnahme bringt welchen Effekt? Diese Analyse können Sie problemlos mit Ihrem CoPlanner durchführen.

Ihren integrierten ESG-Bericht erstellen

Sie haben nun alle relevanten Daten gesammelt und im CoPlanner sichtbar gemacht. Die Daten werden im CoPlanner angereichert, verarbeitet, analysiert und schließlich zu einem Bericht zusammengefasst. Bei jedem dieser Schritte können Sie sich auf unsere erfahrenen Consultants verlassen, die Sie jederzeit unterstützen. Wir stellen sicher, dass Sie vertrauensvolle Daten haben, auf deren Basis Sie nachhaltige Entscheidungen treffen können. 

Fragen und Antworten zum ESG-Reporting

Das ESG-Scoring hat zum Ziel, Organisationen gemäß ihrer ESG-Aktivitäten zu bewerten. Der ESG-Score ist vergleichbar mit der Kreditwürdigkeit eines Menschen oder eines Unternehmens. Banken prüfen, inwiefern eine Person oder eine Firma einen Kredit bedienen kann und welche Risiken vorhanden sind. So verhält es sich auch beim ESG-Score: Dieser zeigt an, ob und inwieweit ein Unternehmen den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit nachkommen kann, wo dessen Chancen und Risiken bestehen.

Die Anforderung ist eine Berichterstattung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die alle Nachhaltigkeitsinformationen offenlegen muss. 

Ein gutes ESG-Reporting zeichnet sich zudem dadurch aus, dass es präzise auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Stakeholder bzw. Ihrer Zielgruppen ausgerichtet ist. Die jeweilige Branche, in der das Unternehmen tätig ist, ist ein entscheidender Faktor dafür, welche Informationen und Sachverhalte im Rahmen des ESG-Reportings besonders wichtig sind. Diese können Sie über die Stakeholder- und Wesentlichkeitsanalysen gemäß GRI identifizieren und somit Ihre Anstrengungen im Nachhaltigkeitsbereich entsprechend priorisieren.  

Achten Sie zu guter Letzt neben der Qualität Ihrer Informationen auf eine hohe Verständlichkeit und einfache Lesbarkeit Ihres Reportings. Idealweise sollten auch Personen ohne jegliche Fachkenntnisse den Bericht verstehen können. Überprüfen Sie in diesem Zusammenhang speziell auch die Texte, die von Ihren Spezialisten verfasst wurden. Betrachten Sie Ihren eigenen Bericht aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der verschiedenen Stakeholder. 

Lassen Sie uns gemeinsam über Ihre fachlichen Anforderungen zum Thema ESG sprechen.

 

Kostenlose Demo sichern

Das könnte Sie auch interessieren

CoPlanner - Ihre Controlling Software für Planung und Geschäftsentscheidungen

Software

Die Controlling-Software von CoPlanner erweist sich als das perfekte Steuerungsinstrument für wichtige Geschäftsentscheidungen. Jetzt Kontakt aufnehmen unter controlling@coplanner.com

Dynamische und transparente Unternehmensplanung

Unternehmensplanung

CoPlanner Planungssoftware bringt alles mit, was Sie für eine erfolgreiche Unternehmensplanung brauchen. Erfahren Sie hier mehr!

Daten-Integration

Die Verschmelzung von externen Daten dank Daten-Integration in einem betriebswirtschaftlichen System für eine bessere Steuerung im Unternehmen

Nachhaltigkeitsreporting – neue Berichtslast oder neue Chance?

Lesen Sie in diesem Beitrag, was es mit dem ESG Reporting auf sich hat und welche Chancen sich für Sie und Ihr Unternehmen dadurch beim Recruiting, beim Finanzieren oder für Ihren Vertrieb ergeben.