Zum Hauptinhalt springen

BUSINESS INTELLIGENCE

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE PROZESSE ZUR ANALYSE VON UNTERNEHMENSDATEN

DEFINITION VON BUSINESS INTELLIGENCE

Business Intelligence (BI) ist ein betriebswirtschaftlicher, technischer Prozess zur korrekten Auswertung von Unternehmensdaten. Wichtige verwertbare Informationen werden entsprechend analysiert und aufbereitet, um Führungskräften, Managern und anderen Endanwendern eine signifikante Unterstützung zu bieten, um gezielte Geschäftsentscheidungen treffen zu können.

Der Begriff "Business Intelligence" taucht erstmals in dem 1958 veröffentlichten Fachbeitrag „A Business Intelligence System“ von Hans Peter Luhn auf. Der bekannten Gartner Group haben wir es schlussendlich zu verdanken, dass der allg. Ausdruck Business Intelligence (BI) dann in den frühen 1990er Jahren sich weltweit etablierte.

Ziel von Business Intelligence ist, anhand der Verflechtung von Daten die stetig wachsenden Zusammenhänge zwischen allen Unternehmensbereichen zu erkennen, um betriebswirtschaftliche Rückschlüsse ziehen zu können.

BUSINESS INTELLIGENCE SOFTWARE

INDIVIDUELL UND FLEXIBEL

CoPlanner entwickelt seit mehr als zwei Jahrzehnten Business Intelligence Software für das klassische Controlling sowie für die Unternehmenssteuerung und implementiert diese mit dem Ziel, dass Management und Fachabteilungen ihre Unternehmensentwicklung und die dazugehörigen Zahlen immer tagesaktuell im Blick haben können.

Software kennenlernen

WOFÜR BUSINESS INTELLIGENCE NUTZEN?

Durch die stetige Weiterentwicklung der Business Intelligence Software in den letzen Jahren sind viele Vorteile zur Nutzung entstanden. Die Beschleunigung und Verbesserung von Entscheidungsprozessen ist ein wesentlicher Punkt sowie die Optimierung interner und externer Geschäftsprozesse, die Effizienzsteigerung und der Zugewinn von Wettbewerbsvorteilen gegenüber Mitbewerbern aus der eigenen Branche. Business Intelligence Systeme unterstützen aber auch um Markttrends zu indentifizieren oder Geschäftsprobleme frühzeitig zu erkennen um sie zu lösen.

Die gute alte Branchenerfahrungen und die klassische Entscheidung aus dem Bauch heraus wird immer mehr ersetzt durch gut fundierte, datengetriebenen Entscheidungen. Business Intelligence Software hilft dabei, große Datenmengen (Big Data) auszuwerten, um so dem Menschen einen enormen Überblick zu ermöglichen. Desweiteren lassen sich mit neuen statistischen Methoden, Mustererkennung, etc. vorausschauende Entscheidungen treffen.

BUSINESS INTELLIGENCE, ABER WIE?

Wie weit sollen bestehende und gut funktionierende Anwendungen im Anforderungskatalog berücksichtigt werden?


Was soll aus Sicht des des Anwenders unbedingt erhalten bleiben?

Sind durch die Vorsystem-Plattformen, z.B. eine ERP-Lösung, IT-Einschränkungen für das zukünftige BI-Projekt zu erwarten?


Zum Beispiel: Betriebssystem, Datenbanken, Technologie, Excel als Frontend

Was sind die aktuellen Probleme hinsichtlich der Aufbereitung von Ist-Daten aus unterschiedlichen Vorsystemen?


Sollen Finanzdaten aus der Finanzbuchhaltung, Leistungsdaten aus der Kostenrechnung und Vertriebsdaten aus der Warenwirtschaft konsistent zusammengeführt werden?

Welche Business Intelligence-Komponenten sind Teil des angestrebten Projektes?


Zum Beispiel: Planung, Reporting, Ad-hoc-Analyse, Konsolidierung, Dashboarding

Welchen operativen Anforderungen soll das neue System genügen?


Zum Beispiel: Integrierte Unternehmensplanung, Vertriebsplanung, Kostenplanung, Investitionsplanung, Ist-Daten-Reporting

VORGEHENSWEISE ZU BUSINESS INTELLIGENCE

Überblick zu der Vorgehensweise im Bereich Business Intelligence also die strukturierte und strategische Aufbereitung von Geschäftsinformationen:

  1. Geschäftsdaten werden extrahiert und eingelesen aus den vorhanden Basissystemen

  2. im Fall eines Data Warehouse werden Daten aus verschiedenen Quellen in einer Datenbank zusammengefasst und gespeichert, um sie anschließend aufbereiten zu können

  3. Analyse und Auswertung der Unternehmensdaten

  4. Aufbereitung der erzielten Ergebnisse in Form von Geschäftsberichten (Reporting), angelehnt an den Informationsbedürfnissen der Anwender

  5. Rückführung der Ergebnisse in die unternehmerischen operativen Prozesse

BUSINESS INTELLIGENCE - MODULE

Planung - Business Intelligence

PLANUNG

INTEGRIERTE PLANUNGSSOFTWARE FÜR CONTROLLER & FINANZMANAGER

Analyse - Business Intelligence

ANALYSE

ZURIFF AUF RELATIONALE TABELLEN UND MEHRDIMENSIONALE DARSTELLUNGEN FÜR AD HOC-ANALYSEN

Reporting - Business Intelligence

REPORTING

REPORTING-WERKZEUG MIT AUSSAGEKRÄFTIGEN BERICHTEN

Konsolidierung - Business Intelligence

KONSOLIDIERUNG

HANDELSRECHTLICHE KONSOLIDIERUNG IN EINER INTEGRIERTEN LÖSUNG

UNTERSTÜTZUNG FÜR BI

Unternehmen beim Aufbau von integrierten Business Intelligence Systemen durch ein breites betriebswirtschaftliches und technisches Know-how zu unterstützen ist unser Fokus. Wir von CoPlanner verbinden daher die Anforderungen unterschiedlichster Wirtschaftsbranchen mit dem neuesten Stand der Business-Intelligence-Entwicklung.

Heinrich Nordsieck
Geschäftsführer

CoPlanner GmbH
Waidmarkt 11
50676 Köln
h.nordsieck{at}coplanner.com