Zum Hauptinhalt springen

Datenintegration für bessere Entscheidungen

Der Nutzen einer Softwarelösung innerhalb der Unternehmensprozesse ist maßgeblich davon abhängig wie gut der Datenfluss organisiert ist. Gerade eine hohe Automatisierung des Datenflusses bringt hier Geschwindigkeit und Kostenreduktion. Als Softwareunternehmen bieten wir daher multiple Möglichkeiten um Daten und Informationen in unserer Software CoPlanner zu integrieren und auch wieder zu extrahieren. Die Wege unterscheiden sich, im wesentlichen in ihrem Aufwand der Einrichtung und des Automatisierungsgrades. Meistens gibt es nicht nur den einen Umsetzungsweg, sondern die Kombination der Möglichkeiten bringt den Vorteil. Welcher Weg der effizienteste ist, entscheiden wir mit jedem Kunden individuell nach ökonomischen und strategischen Gesichtspunkten.

Über alle Varianten stellen wir jedoch sicher, dass die Datenverarbeitung immer unter Einhaltung bestimmter Maxime erfolgt. Egal ob Daten manuell eingegeben oder per Schnittstelle geladen werden, ist es möglich zu aggregieren, zu validieren und zu normalisieren (Strukturangleichung).

Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden, CoPlanner bietet eine sehr kosteneffiziente Datenintegration.

Für unsere Kunden die SAP nutzen: Der Theobald SAP Connector

Datenfluss / Infrastruktur

Der Datenexport SAP erfolgt mittels der Standardsoftware „Theobald-Connector“. Die Installationsdateien können auf der Webseite theobald-software.com heruntergeladen werden. Das Ziel des Datentransports ist eine MSSQL-Datenbank, auf der das CoPlanner-System aufsetzt und die Daten weiterverarbeitet. Die untenstehende Abbildung stellt den geplanten Datenfluss und die Infrastruktur der Server dar. Im Weiteren werden die einzelnen Positionen/Punkte aus der Abbildung erläutert.



 

Netzwerkeinstellungen

Um die Kommunikation zwischen den Servern zu ermöglichen müssen Ports zwischen dem Applikationsserver (auf dem der Konnektor installiert ist) und dem SAP-Server geöffnet werden. Diese Ports sind:

  • 32nn
  • 33nn
  • 34nn
  • 35nn
  • 36nn (für SAP Messager Server) und
  • 48nn (für SAP secure Gateway) ,

wobei nn = die System-Nummer des SAP Systems ist.

SAP-seitige User-Rechte

Für den Verbindungsaufbau mit dem SAP-System und die Daten-Extraktion wird ein SAPBenutzer (System- oder Dialogbenutzer) benötigt, welcher bestimmte Zugriffsrechte haben muss. In der Regel wird ein SAP- Systembenutzer (auch technischer Benutzer genannt) verwendet. Welche Rechte der SAP-Benutzer haben muss, hängt von der Komponente ab, welche für die Datenextraktion verwendet wird. Folgende Seite listet die Zugriffsrechte auf: kb.theobald-software.com/sap/authority-objects-sap-user-rights Der Abschnitt General Authority Objects dokumentiert die Zugriffsrechte für den Aufbau der SAPVerbindung. Die Seite ist in Abschnitte gegliedert, welche die benötigten Zugriffsrechte für die jeweilige Komponente dokumentieren. Bitte stellen Sie sicher, dass die SAP-Basis den SAP-Benutzer mit diesen Berechtigungen angelegt hat.

Achtung: Ein SAP-Systembenutzer kann nicht für den SAP-Zugriff über die SAP GUI verwendet werden, dazu ist ein SAP-Dialogbenutzer nötig. Daher wird empfohlen, einen SAP-Dialogbenutzer mit weiterreichenden Admin-Rechten (SE37, SE16, RSA3, ...) zur Verfügung zu stellen, damit der jeweilige Berater die Chance hat, bei Bedarf über die SAP-GUI nach Daten direkt im SAP-System zu schauen.

Installation und Customizing im dem SAP-System

Ob eine Installation von Funktionsbausteinen bzw. Customizing im SAP-System nötig ist, hängt von den genutzten Extraktionstypen ab. Um die Z-Funktionsbausteine für die Extraktion von Tabellen oder Reports manuell zu installieren, folgen Sie den Anweisungen auf den Webseiten des Konnektor-Anbieters.

Alternativ können Sie die Funktionsbausteine mit Hilfe des mitgelieferten Transportauftrags installieren, den Sie als ZIP-Datei im Unterordner ABAP des Installationsordners finden.

Der Transportauftrag wird mit den ZIP-Dateien aus dem Ordner C:\Program Files\XtractIS\ABAP eingespielt. Wenn ABAP Reports benötigt werden muss auch thtrans.zip eingespielt werden. Ansonsten reicht je nach SAP Version Z_THEO_READ_TABLE.zip oder Z_THEO_READ_TABLE-before_ 740SP05.zip

Demo anfordern

Gemeinsam sprechen wir über Ihre fachlichen Anforderungen zu Unternehmensplanung, Konsolidierung, Personalkostenplanung, Kosten-/ Leistungsrechnung oder zum Reporting und wir zeigen Ihnen den Nutzen einer standardisierten aber flexiblen Lösung auf.

Demo anfordern