Zum Hauptinhalt springen

Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH

Flexibel und multidimensional - detaillierte Absatzplanung

Herausforderungen

Die Unternehmensgeschichte beginnt 1842 mit dem Gründer Robert Schlumberger, der als einer der ersten Österreicher weißen Schaumwein nach Art des französischen Champagners herstellte. Heute ist Schlumberger ein führendes Unternehmen für Sekt und Kräuterspirituosen in einer Branche mit sehr speziellen Merkmalen:

  1. Saisonbedingte Rohstoffeinkäufe

  2. Dynamische Märkte

  3. Rasantes Wachstum einer immensen Markenvielfalt

  4. Unterschiedliche Produktmengen und Gebindegrößen

Diese Branchenspezifität sowie ein äußerst vielfältiges, aus über 8.000 Artikeln bestehendes Produktsortiment sind ausschlaggebend für eine komplexe Unternehmenssteuerung, welche eine genaue Planung, Abrechnung und Analyse – vor allem in der Produktionsplanung – erfordert.

Ergebnisse

Das Geschäftsjahr beginnt im April, im Jänner wird das Budget und Ende Oktober eine Hochrechnung erstellt. Darüber hinaus gibt es eine rollierende Planung des Vertriebs. All diese Planungen werden im CoPlanner als zentrales Budgetierungssystem abgebildet. So kann schnell auf Marktdynamiken, saisonale Schwankungen oder politische Einflüsse wie die Schaumweinsteuer reagiert werden. Die Integration neuer Artikel in das System und folglich auch in die Planungsergebnisse wird dadurch erleichtert.

Ein besonderes Highlight ist die detaillierte Absatzplanung: Hierbei wird rollierend auf aggregierter Ebene der Verkauf aller vertriebenen Produkte geplant, in ein automatisiertes Dispositionssystem als Szenario eingespielt und die Produktion entsprechend danach ausgerichtet. Aktionen und Werbemaßnahmen können als marketing- bzw. vertriebsrelevant erfasst werden. Überproduktionen und ein unerwünschter Aufbau der Lagerbestände gehören der Vergangenheit an.

Erkenntnisse

Je höher der Automatisierungsgrad, desto wichtiger wird die Datenqualität in einer BI-gestützten Planungsumgebung. Der CoPlanner unterstützt das Haus Schlumberger durch zusätzliche Kontrollmechanismen wie z.B. kundenspezifische Check- Berichte, um eine hohe Datenqualität sicherzustellen und das perfekte Zusammenspiel von Liter-, Preis- und Kostenplanung sowie dem Ergebnis der Deckungsbeitragsrechnung zu gewährleisten.

Außerdem war uns wichtig, dass das Wissen nicht an einzelnen Personen hängt, sondern in einem guten System eingebettet ist. Unsere Wahl fiel auch deshalb auf CoPlanner, da neben dem Kostenaspekt, der natürlich auch eine Entscheidungsrolle spielte, vor allem die Benutzerfreundlichkeit, der technische Standard und die Zukunftsträchtigkeit von System und Unternehmen für uns ausschlaggebend waren. Mit der CoPlanner-Implementierung wurden unsere Möglichkeiten klar erweitert und unsere Planungsgenauigkeit und -effizienz hat zugenommen.

Demo anfordern

Gemeinsam sprechen wir über Ihre fachlichen Anforderungen zu Unternehmensplanung, Konsolidierung, Personalkostenplanung, Kosten-/ Leistungsrechnung oder zum Reporting und wir zeigen Ihnen den Nutzen einer standardisierten aber flexiblen Lösung auf.

Demo anfordern