Zum Hauptinhalt springen

KONSOLIDIERUNG

Kurz, im Rechnungswesen meint man mit Konsolidierung die Vereinheitlichung der Einzelabschlüsse in einem Konzern. Die entsprechende Software für Konsolidierung im Jahresabschluss wird gerne auch als „Konsolidierungssoftware“ bezeichnet.

MANAGEMENT UND LEGALE KONSOLIDIERUNG

Um eine professionelle Konsolidierung durchzuführen, ist eine flexible Software erforderlich, die sämtliche getrennten Belange heterogener Konzernstrukturen berücksichtigt. Mit der Software von CoPlanner können Sie Konzernabschlüsse systematisch, transparent und prüfungssicher anlegen. In dem Zusammenhang unterstützt CoPlanner sowohl mittelständischen Unternehmen als gleichermaßen Konzerne kenntnisreich und auf höchstem Qualitätsstandard.

Wir erfüllen die Voraussetzungen der legalen Konsolidierung nach allen geläufigen Rechnungslegungsstandards, genauso wie die der Managementkonsolidierung. Ein schneller Jahres- oder Konzernabschluss kann als "Fast Close" zu jedem Zeitpunkt verwirklicht werden. Darüber hinaus profitieren Sie von der ganzheitlichen Unternehmenssteuerung und nutzen die Vollintegration der Konsolidierung zur operativen Planung und zur eingebetteten Finanz- und Erfolgsplanung.

EINFÜHRUNG

Die Einführung der Konsolidierung ist ohne aufwändige Programmierung möglich und somit schnell einsatzbereit.

Mehr erfahren

SOFTWARE

Handelsrechtliche und zertifizierte Konsolidierung in einer integrierten Softwareösung.

Konsolidierungssoftware

ABSCHLUSSERSTELLUNG

 Zügige Abschlusserstellung inklusive Flexibilität, die die Vergleichbarkeit und Integration nicht gefährdet.

Mehr Informationen

EINFÜHRUNG DER KONSOLIDIERUNG

Die Einführung der Konsolidierung ist schnell möglich, eine aufwändige Programmierung nicht erforderlich. Die Erstellung des Abschlusses erfolgt nach kurzer Einarbeitung über die individuelle Navigationsstruktur, wobei der Status der einzelnen Konsolidierungsschritte (Schulden-, Aufwand-/ Ertrags- und Kapitalkonsolidierung, Konsolidierung von Zwischengewinnen und latenten Steuern etc.) stets transparent ist. Bereits vorhandene Strukturen aus den Planungsmodellen (Konzernstruktur, Konten, Schnittstellen etc.) werden für die Konsolidierung genutzt.

KONSOLIDIERUNGSSOFTWARE

HANDELSRECHTLICHE KONSOLIDIERUNG IN EINER INTEGRIERTEN LÖSUNG

CoPlanner bietet mit der Software eine umfassendes Anwendungsspektrum von der integrierten Finanzplanung, der multidimensionalen Planung bis hin zum Berichtswesen und OLAP-Analyse an. Mit dem Modul Konsolidierung ist nun auch die rechtliche Konzernkonsolidierung umsetzbar. Die Konsolidierungssoftware ist der Schlüssel zu einem schnelleren Abschluss. Konsolidierung mit CoPlanner sorgen dafür, dass die Konsolidierung und das Meldeverfahren in einer Organisation ein integrierter Bestandteil des Management-Kreislaufes im Unternehmen wird. 

Mit der Lösung ist es der Finanzabteilung möglich, einen detaillierten Einblick in die Geschäfte zu bekommen, aber auch gesetzlich vorgeschriebene Arbeitsabläufe einzuhalten und die verdichtete Information verfügbar zu machen.

ZÜGIGE ABSCHLUSSERSTELLUNG

Dennoch sind Differenzierungen, beispielsweise bei abweichenden Kontenstrukturen für Planung, Ist-Berichtswesen und rechtlichen Abschlüssen möglich, ohne die Vergleichbarkeit und Integration zu gefährden. Manuelle Buchungen können als Buchungssätze erfasst und verarbeitet werden. Der Abschluss selbst und sämtliche Konsolidierungsposten werden für die externe Prüfung dokumentiert. Die erforderlichen Berichte sind als vordefinierte Standardberichte verfügbar, ebenso wie Kontennachweise mit der Darstellung der einzelnen Konsolidierungsbuchungen auf Konten und Vorfallsebene. Die Konsolidierung kann sowohl für Ist als auch für Plandaten und natürlich auch unterjährig erfolgen. Auswertungen sind als PDF-Dateien, aber auch als Excel-Berichte verfügbar.

MANAGEMENTKONSOLIDIERUNG IN DER PLANUNG

Nachdem Budgets und Forecasts für die Einzelgesellschaften erstellt wurden, steht das Controlling vor der Aufgabe, diese auf ein Konzernergebnis zusammenzuführen. Äußerst aufwendig kann sich die Identifikation und Auflösung von Abstimmungs-Differenzen gestalten. Nachträgliche Änderungen in den Teilplänen treiben sowohl den Arbeitsaufwand als auch das Fehlerpotential in die Höhe. An dieser Stelle setzt das CoPlanner Modul für Managementkonsolidierung an und punktet beim Controller durch den hohen Automatisierungsgrad und zwei kombinierbare Varianten:

Liegt die Hoheit zu Leistungsbeziehungen im Konzern bei einem der Partner, kann die Managementkonsolidierung für Aufwand und Ertrag sowie Schulden unter Ausschluss jeglicher Abstimmdifferenzen vollständig automatisiert werden.

Ein einfaches Beispiel: Die Muttergesellschaft Bike GmbH produziert Fahrräder und vertreibt diese weiter an die Vertriebsgesellschaften in den verschiedenen Ländern. Da es vorgegebene Abnahmemengen für die Vertriebsgesellschaften gibt, kann der Intercompanyumsatz durch die Mutter vorgegeben werden. Im Modul für Managementkonsolidierung werden nun Buchungsregeln hinterlegt, die den Intercompanyumsatz direkt auf den Wareneinsatz der Vertriebsgesellschaft durchreichen. Da in der Planung für alle Unternehmen die gleichen Währungsumrechnungskurse gelten, sind bei dieser Variante Abstimmdifferenzen per se ausgeschlossen.

Planen beide Partner nun doch unabhängig voneinander, so führt dies unweigerlich zu Abstimmdifferenzen. Dabei ist es nun wichtig, dass das Controlling bei der Auflösung dieser durch die Soware möglichst gut unterstützt wird. Durch die Bildung von Abstimmgruppen können die Intercompany-Sachverhalte in Auswertungen gegenübergestellt und Differenzen punktgenau in Abstimmberichten identifiziert werden. Die Auflösung dieser kann infolge vor allem bei geringen Abweichungen automatisiert über Ausgleichskonten erfolgen oder natürlich durch die Anpassung der geplanten Intercompanyumsätze- oder Aufwände.

Nach unterschiedlichen Sachverhalten lassen sich beide Varianten durchaus kombinieren.

Abgerundet wird das Modul durch Auswertungen, die Einblick in die Zusammensetzung des Konzernergebnisses bieten und in Web sowie PowerPoint und Word bereitgestellt werden können.

EIN INTEGRIERTES SYSTEM FÜR ALLE ANWENDER UND ANWENDUNGEN

Anwender, die den CoPlanner bereits für die Planung oder Berichterstattung nutzen, finden sich in der Konsolidierung intuitiv zurecht. Bei Einsatz des WebFrontEnds kann die InterCompany-Abstimmung direkt durch die Gesellschaften untereinander erfolgen, ohne Vorsortierung der Daten durch die Zentrale. Mit dem Modul CoPlanner Konsolidierung bieten wir nun die vollständig integrierte Lösung für den rechtlichen Abschluss mittelständischer Konzerne.