Zum Hauptinhalt springen

Hoher Automatisierungsgrad bei der Ermittlung der Personalkostenplanung

Eine sehr wesentliche Kennzahl im Finance-Bereich ist die Cost-Income-Ratio (CiR). Die Kärntner Sparkasse AG war auf der Suche nach einer digitalen, holistischen und insbesondere effizienten Unterstützung der Personal- sowie Sachkostenplanung und des Kostenreportings, die sich rasch und einfach mit sowohl standardisierten als auch adaptierbaren Rechenkernen auf das bestehende Datawarehouse aufsetzen lässt und so den Planungs- und Reportingprozess mit einem höchstmöglichen Automatisierungsgrad noch weiter optimiert.

Ergebnisse

In einem ersten Schritt wurde das CoPlanner HR-Modul zur Unterstützung der Personalabteilung in allen Planungs-, Forecasting und Reportingthemen implementiert. Mit dem HR-Modul bietet CoPlanner eine Lösung, die sich durch den äußerst hohen Automatisierungsgrad bei der Ermittlung der Plan-Personalkosten auszeichnet. Entscheidend ist dabei die nahtlose Anbindung an das bestehende SQL-Datawarehouse, aus dem die benötigten Basisdaten (Stamm- und Bewegungsdaten) übernommen werden können. Die Applikation wurde im zentralen Rechenzentrum aufgesetzt, die Anwender greifen mittels CoPlanner Webclient auf das Modul zu und können dort die Planung der Mitarbeiter, sowie deren Personalkosten ausführen.

Highlights

Zusätzlich zum standardisierten HR-Modul wurde eine Altersteilzeitberechnung implementiert, welche den monatlichen Rückstellungsbedarf anhand der verbleibenden Arbeits- bzw. Freizeitphase bis zum Ende der jeweiligen gesetzlichen bzw. betrieblich geregelten Altersteilzeit berechnet. Neben einem automatischen, monatlichen Forecasting zeichnet sich die Lösung durch eine besonders akkurate Kalkulation aus, die beinahe das Niveau einer Ist-Lohnverrechnung erreicht.

Die Ergebnisse dieses Forecasts werden im Anschluss exportiert und in Form von Importfiles zurück in SAP importiert, wo sie als Rückstellung in die Buchhaltung einfließen. Aus Anwendersicht ist hier die sowohl aus fachlicher als auch aus technischer Sicht überaus kompetente Beratung und umfassende Unterstützung während des gesamten Implementierungsprojekts hervorzuheben. CoPlanner zeichnet sich hier als besonders umsetzungsstarker Kooperationspartner aus.

Unternehmen

Mitarbeiter: > 600

Firmensitz: Klagenfurt am Wörthersee

Aussicht

Nach erfolgreicher Implementierung des HR-Moduls wurde die integrierte Finanzplanung als Folgeprojekt in Auftrag gegeben und befindet sich aktuell im Abschluss der Implementierungsphase.

Ziel ist es, die IST FI- und CO-Daten, welche aus SAP importiert werden, auf Buchungsebene in die CoPlanner-Lösung zu übernehmen. Auf dieser IST-Basis wird im nächsten Schritt die Planung aufgesetzt. Das Herzstück dieser bildet die GuV-Planungsmaske, welche gewisse Sonderlogiken (zB Kommentierungsfunktionen und Statusmeldungen) beinhaltet. Zusätzlich stehen den Planern die Investitions-, Darlehens-, Rückstellungs- und Steuerplanung sowie der Buchungsautomat zur Verfügung.

Demo anfordern

Gemeinsam sprechen wir über Ihre fachlichen Anforderungen zu Unternehmensplanung, Konsolidierung, Personalkostenplanung, Kosten-/ Leistungsrechnung oder zum Reporting und wir zeigen Ihnen den Nutzen einer standardisierten aber flexiblen Lösung auf.

Demo anfordern