Zum Hauptinhalt springen

Gut, schnell und mit Cloud Power - die Cloud bringt Unternehmen in Schwung

Die Cloud bekommt in den aktuellen Zeiten fokussierte Aufmerksamkeit, da die Corona-Pandemie sich zu einem Digitalisierungsbeschleuniger entwickelt hat. Unternehmen, öffentliche Einrichtungen oder Vereine müssen ihre internen und externen Prozesse und Aufgaben remote verwalten und koordinieren können, damit das tägliche Geschäft nicht völlig brach liegt. Es ist also essenziell, Unternehmen müssen umdenken. Das digitale Büro muss 24/7 aus dem Home-Office zur Verfügung stehen und das funktioniert nur mit entsprechenden Cloud-Lösungen.  

Der „digitale GAP“ in Unternehmen besteht schon seit einigen Jahren und es ist viel nachzuholen. Durch die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie hat sich die gesamte Situation nicht verbessert. Geplante Maßnahmen oder Ziele werden erneut nach hinten gestellt und Unternehmen müssen das Bewusstsein entwickeln, was tatsächlich benötigt wird und wo der aktuelle Status quo ausreicht. 

Der Einsatz von gezielten SaaS-Lösungen (Software as a Service) nimmt dabei eine wesentliche Rolle ein. Der aktuelle Bedarf an diversen Cloud-Services für die Daten-Verwaltung bzw. Administration oder für betriebswirtschaftliche Fachanwendungen wie z.B. der Personalbedarfsplanung ist immens. Immer mehr Unternehmen nehmen den Schritt in Cloud auf sich, denn sie unterstützt und optimiert Standardprozesse, neue Zusatzfunktionalitäten sind nutzbar und stehen kontinuierlich zur Verfügung.

Eine nie dagewesene Flexibilität! 

Die Cloud ist zwar kein wirklich neuer Hype, dennoch erkennt man, dass die Cloud nun bei den Anwendern den nötigen Respekt erhält. Die derzeitige Krise trägt maßgeblich dazu bei und wertet das Image der Cloud deutlich auf.

Tim Erben
Tim Erben
Head of Marketing
CoPlanner

Datenqualitätsmanagement und Controlling aus der Cloud sind weiterhin sehr gefragt

Der "Data, BI & Analytics Trend Monitor 2021" von BARC gibt einen sehr guten Überblick über die aktuellen Trends 2021 in den Bereichen Business Intelligence und Data Analytics. Auf Platz eins der Themen liegt ungeschlagen das Datenqualitätsmanagement und für das Controlling in der Cloud sprechen vor allem die gestiegenen Anforderungen an Flexibilität und Geschwindigkeit, wie neue Daten und neue Reports schnell verschiedenen Anwendergruppen zur Verfügung gestellt werden können. Der Self-Service Gedanke spielt dabei ebenfalls eine wesentliche Rolle. 

Schnell, einfach und flexibel

Es muss schnell, einfach und flexibel funktionieren, ohne den Mitarbeiter bei seiner Arbeit zu behindern. Unternehmen haben in ihrer IT und in den Fachabteilungen so viele Herausforderungen zu bewältigen, dass Self-Service-Funktionalitäten aus der Cloud immer wichtiger werden. Nicht zu vergessen ist dabei der Fokus auf die IT-Governance, die für Struktur und Ordnung im Unternehmen sorgt und nicht vernachlässigt werden darf. 

Die Cloud ist der perfekte Baukasten für die Unternehmenssteuerung, welcher nach bestimmten Bedürfnissen flexibel modellierbar ist, sei es in Hinblick auf Kapazität, Performance, Berechtigungen oder Anwendungsfall. 

Planung, Konsolidierung und individuelle Fachapplikationen online mit einer Software

CoPlanner bietet flexible Möglichkeiten, um betriebswirtschaftliche Lösungen in einer Cloud-Umgebung anzubieten. Die Software ist webbasiert und erweist sich als das perfekte Steuerungsinstrument für Fachabteilungen, Management sowie CFOs. Die individuelle Fachapplikationen für das Controlling sind für alle Branchen geeignet und können individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens genutzt werden. Die Applikationen erstrecken sich vom Reporting, der Personalplanung über die Kosten-/Leistungsrechnung bis hin zu weiteren Anwendungen.

Die CoPlanner Software ist darauf ausgerichtet für Aufgaben, die sich in vielen Unternehmen ähnlich oder gleich darstellen eine vordefinierte, getestete und ggf. zertifizierte Standardanwendung anzubieten. Über diese Fachapplikationen kann der Bedarf weiter individualisiert werden. 
 

Software - Demo anfordern 

AUTOR

Tim Erben, Leiter Marketing ist seit 2019 für CoPlanner  Software und Consulting GmbH tätig. Zuvor war er über 9 Jahren für die pmOne AG als Head of Digital Marketing federführend aktiv sowie für verschiedene Unternehmen im Bereich Business Intelligence, Performance Management und Enterprise Content Management. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich Tim Erben mit Themen wie Corporate-/Online-Marketing Strategien, Modern Marketing: Content, Automation und Analytics to Drive Growth.