Zum Hauptinhalt springen

CLOUD COMPUTING IST NICHT NUR DROPBOX

Arbeiten mit der Cloud ist keine Raketenwissenschaft, sondern bereits in unseren Alltag integriert. Es ist die Schlüsseltechnologie im IT-Geschäft und bietet Unternehmen die Möglichkeit, Softwarelösungen, variablen Speicherplatz in verschiedenen Größen sowie unterschiedliche Rechenleistungen für eine Zeit t zu erwerben. Der flexible und ortsunabhängige Zugriff durch verschiedene Endgeräte und Mobilfunk-Anbieter fördert die Nachfrage in vielen verschiedenen Szenarien und Angebote sind auf die Bedürfnisse der individuellen Kunden zugeschnitten.

Die IT-Branche hat die Vorteile von Cloud Computing bereits unter Beweis gestellt, obwohl es stetig Herausforderungen zu Sicherheit, Datenverwaltung, Zuverlässigkeit, Leistung, Kontrollverlust, kulturelle Widerstände und mehr zu bewältigen gibt. Egal, ob Sie in einem kleinen Unternehmen oder in einem globalen DAX30-Konzern tätig sind, immer mehr Daten und Geschäftsprozesse werden mit dem Ziel ausgelagert, diese effizienter und kostengünstiger zu gestalten und ortsunabhängiges Arbeiten zu ermöglichen. Die Coronakrise hat uns global gezeigt wie wichtig Cloud- und IT-Infrastruktur für uns alle ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die fortlaufende Marktwirtschaft am Laufen zu halten.

Der schnelle Zugriff auf die Cloud macht diesen Ansatz sehr attraktiv und Unternehmen können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Die Nutzung von Diensten aus der Cloud ist in den letzten Jahren bereits zu einem Standard geworden, nicht nur für das IT-Geschäft, sondern auch branchenübergreifend und selbstverständlich auch für Privatanwender.

Anteil der Cloud-nutzenden Unternehmen in Deutschland, die kostenpflichtige Cloud-Dienste im Jahr 2018 für folgende Zwecke nutzen

Im Unternehmens- und Finanzcontrolling setzt sich die Cloud in Bezug auf Corporate Performance Management und Business Intelligence ebenfalls immer mehr durch. Finanzprozesse wie Berichtswesen, Konsolidierung, Budgetierung, Prognose, Planung und Offenlegungsmanagement sind bereits in der Cloud verfügbar. Für Fachabteilungen und übergreifende Teams ist es wesentlich einfacher, ihre Arbeit zu kommunizieren, Aufgaben zu teilen, Prozesse zu verwalten und Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Zugriff auf Dateien und Informationen ist von jedem Ort aus möglich und das Management ist in der Lage, umgehend zu reagieren.

Vorisicht ist allerdings geboten, den ein immer wiederkehrendes Problem aus den letzten Jahren ist die sogenannte "Shadow IT". Abteilungen nutzen verschiedene Arten von Software oder Diensten wie Dropbox, Yammer, Trello oder Microsoft Teams, die sie direkt aus dem Internet herunterladen, ohne sich mit der IT-Abteilung zu beraten oder sich Gedanken über Datensicherheit oder Datenschutz zu machen.

Um dies zu vermeiden ist es wirklich wichtig eine konsistente Cloud-Lösung zu besitzen, die den Anforderungen der Nutzer und dem Unternehmen entspricht. Wenn sie im Voraus definiert wird, erweist sich die Cloud als eine innovative und kostengünstige Investition in der Gegenwart und Zukunft. Sie zu ignorieren führt nur zu nichts weiter als verlorenes Innovationspotenzial.

Corporate Performance Management als eine integrierte Lösung in der Cloud

Selbstverständlich handelt es sich bei einer Corporate Performance Management Lösung um eine sehr individuelle und komplexe Umsetzung, mit der herausfordernde Geschäftsprozesse mit sehr einzigartigen Merkmalen in Bezug auf Geschäftsdaten und -strategien abgebildet werden müssen. Die Planung für die gemeinsame Nutzung in der Cloud sollte deswegen sorgfältig und gründlich im Voraus erfolgen. Die Nachfrage nach Cloud Computing seitens der Unternehmen nimmt rapide zu und es besteht ein wachsendes Interesse an der Einführung von solchen Systemen, denn veraltete und teure Eigenhosting-Lösungen versperren den Weg in eine innovative und agile Zukunft.

Neukunden von CPM-Lösungen sind erfahrungsgemäß eher zugänglicher in Bezug auf die Cloud-Nutzung im Unternehmen, als diejenigen die bereits CPM-Lösungen im Einsatz haben und migrieren müssen.

Heinrich Nordsieck, Geschäftsführer, CoPlanner Software und Consulting GmbH

Aber was sind die eigentlichen Anforderungen an CPM-Anwendungen, wenn sie in der Cloud betrieben werden? Welche Chancen und Herausforderungen gibt es? Dies sind Themen, die die CoPlanner Software und Consulting GmbH mit ihrer integrierten Controllingsoftware bereits adressiert hat. CoPlanner ist eines der innovativsten österreichischen Softwareunternehmen in der Corporate Performance Management Softwareindustrie und bietet seine ausgereifte Lösung bereits als cloudbasierte Controlling-Plattform mit KI-Ansatz in der Cloud an. 

Mit der CoPlanner Software erhalten Unternehmen umfangreiche Funktionalitäten und enorme Flexibilität ohne jegliche Kompromisse. CoPlanner in der Cloud bietet Unternehmen interessante Möglichkeiten zur Überwindung von Infrastruktur-Engpässen, ohne den Wert zu beeinträchtigen. Die potenzielle Migration bestehender Lösungen in Richtung Cloud Computing wird bereits bei vielen Unternehmen realisiert.

 

CoPlanner Software kennenlernen

Die Cloud spart Zeit und reduziert die Total Cost of Ownership (TCO)

Da die Controlling-Software bereits fertig installiert und in Betrieb ist, entstehen keine zusätzlichen Kosten für Hard- und Software und Unternehmen sparen IT-Ressourcen, die sie für den Betrieb und die Wartung der Anwendungen sonst benötigen. Nach der aktuellen Pandemie sollte jeder der ein Unternehmen führt, die Nutzung der Cloud bedenken und realisieren. Die Cloud zu ignorieren, verringert den Wettbewerbsvorteil und ist mehr als kontraproduktiv. Flexibilität, Geschwindigkeit und Mobilität verschaffen Unternehmen einen überlegenen Vorteil.

Wie sieht es mit Sicherheit und dem Datenschutz nach DSGVO aus? Fragen, die bei Veranstaltungen und auch bei Online-Webinaren mit Experten und Kunden ständig diskutiert werden. Jedes Unternehmen muss selbst entscheiden, welche Daten es über die Cloud bereitstellt und welche Art von Cloud es am besten für sich nutzen kann – Privat Cloud, Public Cloud oder Hybrid-Cloud- bzw. Multi-Cloud-Umgebungen. Bei jeder Art von Cloud gibt es verschiedene Sicherheitsaspekte, Richtlinien und Verfahren die sie vor Netzwerkangriffen und Schwachstellen, Malware, Ransomware und unbefugten Systemänderungen schützen, erkennen diese und können entsprechend reagieren.

Die Kombination von Cloud und Corporate Performance Management (CPM) ist eine sehr spannende Lösung für Unternehmen. Es gibt ein enormes betriebswirtschaftliches Potenzial, das noch realisiert werden muss, aber einige Unternehmen haben bereits erfolgreich Erfahrungen gesammelt.

Die Nutzung der Cloud kann genau jetzt, ein großer Teil einer Erfolgsstrategie für die Zukunft sein.

AUTOR

Tim Erben, Leiter Marketing ist seit 2019 für CoPlanner Software und Consulting GmbH tätig. Zuvor war er über 9 Jahren für die pmOne AG als Head of Digital Marketing federführend aktiv sowie für verschiedene Unternehmen im Bereich Business Intelligence, Performance Management und Enterprise Content Management. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich Tim Erben mit Themen wie Corporate-/Online-Marketing Strategien, Modern Marketing: Content, Automation und Analytics to Drive Growth.

SOFTWARE ENGINEER

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Software Engineer (m/w/d), der Lust hat mit uns viel zu bewegen.

Weiterlesen